Zahnregulierung – Zahnspangen

Zahnspangen

Welche ist die richtige für mich?

Zahn- bzw. Kieferfehlstellungen kann man kieferorthopädisch über eine Zahnspange korrigieren. Erstmalig kann man Zahnfehlstellungen bei Kindern von 6-7 Jahren feststellen. Dies ist der Zeitpunkt, wenn die ersten bleibenden Zähne durchbrechen. Eltern sind oft erschrocken, dass statt dem schönen, regelmäßigen Milchgebiss zu groß erscheinende Zähne durchbrechen, die keinen Platz zu haben scheinen und unregelmäßig stehen. Nun ist der Moment gekommen einen Kieferorthopäden (Spezialisten für Zahnspangen) aufzusuchen. Wir beurteilen dann, ob wirklich eine Zahnspange von Nöten ist und bestimmen, wann der beste Zeitpunkt für die individuelle Behandlung ist.
Oft liegt nicht nur ein Engstand in der Zahnreihe vor, sondern die Relation vom Oberkiefer zum Unterkiefer ist verschoben und der Patient hat damit eine falsche Bisslage, die auch korrigiert werden muss. Somit geht es nicht nur um die Korrektur von ästhetischen Problemen, sondern auch um die medizinisch viel bedeutenderen funktionellen, die sich mit den unterschiedlichsten Zahnspangen sehr gut regulieren lassen. Infos zu den Kosten der verschiedenen Arten von Zahnspangen finden Sie hier.

Schöne und gerade Zähne durch Zahnspangen

In unserem Zeitgeist liegt der wachsende Wunsch nach schönen, geraden Zähnen und dadurch nach kieferorthopädischen Behandlungen. Natürlich liegt das Ziel der Kieferorthopädie nicht nur im ästhetischen Bereich, sondern auch funktionelle und biomechanische Anforderungen müssen erfüllt werden. Bei der ersten Untersuchung beim Spezialisten werden alle Anliegen des Patienten notiert und in der Behandlung berücksichtigt. Es wird ein computerunterstützter genauer Diagnose- und Behandlungsplan mit Hilfe von Abdrücken und speziellen Röntgenaufnahmen erstellt. Beim zweiten Besuch wird der Patient über die genau auf Ihn zugeschnittene Behandlung informiert und bekommt seine „Behandlungsmappe“ mit nach Hause. Die Zahnspangen, die zur Erreichung der Ziele benötigt werden, werden vorgestellt, die Tragedauer und die Kontrolltermine besprochen, sowie über die anfallenden Kosten aufgelistet. Wichtig ist es bei kieferorthopädischen Behandlungen die Ausbildung des Gebisses, der Zahnreihen und der Kiefer optimal zu beeinflussen um sie nicht nur ästhetisch in Harmonie zu bringen sondern auch funktionell aufeinander abgestimmten Kauapparate zu gewährleisten. Weiters müssen schlechte Schluck- und Bissgewohnheiten erkannt und eliminiert werden.

Zwei Gruppen von Zahnspangen – herausnehmbare und fixe Zahnspangen

Die komplexen Aufgaben der Zahnregulierung erreicht man bei Kindern meist mit herausnehmbaren Zahnspangen. Erwachsene müssen meist mit festsitzenden Zahnspangen oder mit Schienen wie zum Beispiel Invisalign behandelt werden.

Kommentare sind geschlossen