Aligner-Therapie

Was ist Invisalign?

Ihre unsichtbare Zahnkorrektur

Das Invisalign®-System besteht aus einer Serie von durchsichtigen kieferorthopädischen Schienen, die auch Aligner® genannt, welche Zahnfehlstellungen unsichtbar korrigieren können. Die Behandlung erfolgt durch das Tragen einer Serie von transparenten Alignern®. Diese Aligner® werden aus einer dünnen, durchsichtigen Folie gemäß den Vorgaben des Kieferorthopäden durch ein spezielles computergestütztes, hochmodernes Verfahren hergestellt, so dass eine Begradigung der Zähne ohne Drähte oder sonstigem durchgeführt werden kann. Für eine Behandlung werden je nach Ausgangsbefund zwischen 12 und 50 Schienen benötigt. Die Aligner® müssen 22 Stunden pro Tag getragen und in einem Rhythmus von 2 Wochen gewechselt werden, so dass sich die Zähne in Schritten von 0,15 – 0,25mm pro Aligner bis zur vom Kieferorthopäden vorgegebenen Endposition begradigen. Der Patient erhält in der Regel bei jedem monatlichen, kurzen Behandlungstermin zwei neue Schienen pro Kiefer, nachdem wir den Behandlungsverlauf kontrolliert haben.

Nur geschulte und Invisalign®-zertifizierte Kieferorthopäden dürfen diese Behandlung bei Patienten durchführen!

Die Vorteile für den Patienten

  • durch die klarsichtigen Schienen erfolgt fast unsichtbare Zahnkorrektur
  • Invisalign® ist herausnehmbar
  • durch die hochmoderne Invisalign® Computersimulations, kann der Behandlungsverlauf und das Endergebnis vor Behandlungsbeginn begutachtet werden
  • Invisalign-Aligner sind komfortabel zu tragen. Im Gegensatz zu herkömmlichen festen Spangen gibt es keine Metalldrähte oder -brackets, die Reizungen im Mund auslösen könnten. Dies bedeutet auch, dass Sie in den meisten Fällen weniger Zeit für Anpassungen in der Praxis Ihres Behandlers verbringen müssen.
  • Nicht zuletzt haben Sie bei Invisalign die Möglichkeit, schon vor Behandlungsbeginn die gewünschten Resultate und den Behandlungsplan anzusehen. So wissen Sie von vornherein, wie Ihre begradigten Zähne nach Abschluss der Behandlung erwartungsgemäß aussehen werden.

Für wen kommt Invisalign® in Frage?

Invisalign® ist nicht für jeden Patienten und jede Zahnfehlstellung geeignet. Ob Invisalign® für Sie eine mögliche Behandlungsalternative darstellt, wird der geschulte und zertifizierte Kieferorthopäde nach eingehender Untersuchung feststellen. Die Invisalign®-Behandlung ist bei Kindern nur eingeschränkt möglich, obwohl es für Teenager ein eigenes Invisalign-Teen System erhältlich ist.

Kann jede Zahnfehlstellung beim Erwachsenen mit der Invisalign®-Therapie behandelt werden?

Für ein breites Spektrum der kieferorthopädischen Behandlungsfälle ist das Invisalign®-System eine Alternative zur Multibandbehandlung bei Erwachsenen mit abgeschlossenem Kieferwachstum. Mit einer Eingangsuntersuchung kann der Kieferorthopäde, der für das Invisalign®-System zertifiziert ist, schnell feststellen, ob der Patient für diese Therapie geeignet ist.
Grundsätzlich muss das Gebiss und das Parodont des Patienten vor einer Invisalign®-Therapie (gilt für jede kieferorthopädische Therapie) konservierend und prothetisch grundsaniert sein. Aufwendige Restaurationen sollten nach der kieferorthopädischen Behandlung vorgenommen werden.
Lassen Sie sich individuell bei Ihrem Kieferorthopäden beraten um zu entscheiden, ob Invisalign® die richtige Therapie für Sie ist.

Woraus sind Aligner® gefertigt?

Die Aligner® werden aus einer medizinisch zugelassenen 0,75mm dünnen Polyurethanfolie hergestellt.

Wie lange dauert eine Behandlung mit Invisalign®?

Je nach Schweregrad der Zahnfehlstellung setzt der Behandler die optimale Anzahl (zwischen 12 – 48) von Alignern® ein, die jeweils für 2 Wochen getragen werden. Millimeter für Millimeter bewegen sich Ihre Zähne dann an die Stelle, welche Ihr Behandler berechnet hat. Die Dauer der Behandlung entspricht einer herkömmlichen Regulierung mit festsitzenden kieferorthopädischen Apparaturen.

Wie viel Stunden täglich muss ich die Invisalign®-Aligner® tragen?

Um ein optimales Ergebnis zu erreichen, sollten die Aligner® pro Tag ca. 22 Stunden getragen werden. Zum Essen und Zähneputzen nehmen Sie Ihre Aligner® heraus.

Muss ich meine Ernährung umstellen?

Es gibt keine weiteren Einschränkungen. Aus Gründen der Zahngesundheit empfiehlt es sich, während des Tragens der Aligner® keine zuckerhaltigen Getränke zu sich zu nehmen. Die Aligner sollten regelmäßig gereinigt werden. Besonders gut eignet sich hierfür eine Zahnbürste mit langen Borsten, wie z.B. bei einer Prothesenbürste.

Muss ich oft zu Kontrollen in der Praxis erscheinen?

In der Regel müssen Sie alle sechs Wochen zur Kontrolle kommen. Hier wird der Behandlungsablauf und die Passgenauigkeit der Schienen sowie der Bewegungsfreirum der Zähne kontrolliert.

Kann ich mit den Alignern® sprechen?

Beim Tragen des ersten Aligners® kann eine kleine Einschränkung bei der Aussprache auftreten. Schon nach ein paar Stunden haben Sie sich daran gewöhnt. Dann werden Sie wie gewohnt sprechen und sich unterhalten können. Der große Vorteil von Invisalign ist, dass Sie während der gesamten Therapie unbeschwert lachen und sprechen .

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Ein Großteil der Patienten spürt am ersten Tag einen leichten Druck oder eine Sensibilität an den Zähnen, wenn neue Aligner® eingesetzt wurden. Das zeigt, dass die Aligner® wirksam sind und sich die Zähne in die gewünschte Position bewegen.

www.invisalign.de

Kommentare sind geschlossen