Ablauf Ihrer kieferorthopädischen Behandlung

…mit allen Behandlungsschritten

1. Beratung

Sie können sich jederzeit zu einem kostenlosen Beratungsgespräch anmelden. Bei diesem Gespräch lernen Sie uns kennen und ich kann Ihnen die ersten Informationen zu Ihrer Zahnspange geben. Sie werden über verschiedene für Sie mögliche Behandlungsalternativen und deren ungefähre Behandlungsdauer bzw. Kosten aufgeklärt. Sie haben die Möglichkeit die verschiedenen Apparaturen auf Modellen bzw. auf Patientenbildern anzusehen und Sie erhalten Informationsmaterial für zu Hause mit. Das Erst-Beratungsgespräch dauert ca. 30min und umfasst in der Regel folgende Schritte:

  • Panormaröntgen zur Beurteilung des Gesamtzustandes, bzw. Abklärung von kariösen Kavitäten, Wurzelbehandlungen, Anlage der Zähne, etc.
  • Klinische Untersuchung
  • Erörterung der Patientenwünsche und Anliegen
  • Erklärung der kieferorthopädischen Problemstellung
  • Vorstellung der Behandlungsoptionen mit Bildern und Modellen

Wir zeigen Ihnen Vorher-Nachher Bilder von Patienten, die von uns behandelt worden sind und eine ähnliche Fehlstellung gehabt haben, damit Sie eine Vorstellung vom möglichen Endergebnis bekommen.
Erklärung der Kosten mit schriftlichem Kostenvoranschlag für die gesamte Behandlung sowie der Versicherungsrückerstattungen der Krankenkassen

2. Analyse

Wenn Sie sich für eine Behandlung bei uns entscheiden, machen wir eine genaue, detaillierte Analyse.
Hierfür brauchen wir Zahnabdrücke, ein Panoramaröntgen, Fernröntgen sowie Fotos von Ihrer Zahnfehlstellung. Wir untersuchen Ihre Zahn- oder Kieferfehlstellung detailliert und berechnen diese mit Hilfe modernsten Software Diagnostikmethoden. Als Ergebnis dieser Analyse erhalten Sie einen umfangreichen, detaillierten genau auf Ihre Fehlstellung und Bedürfnisse zugeschnittenen Behandlungsplan. Dauer ca. 1 Stunde.

3. Behandlung

Bei dem Beklebungstermin wird mit höchster Präzision, die auf Sie abgestimmte und für Sie individuell hergestellte Apparatur auf Ihren Zähnen befestigt. Hierfür nehmen wir uns viel Zeit und Ruhe und bitten Sie diese auch zu diesem Termin mitzunehmen. Sie erhalten viele Unterweisungen und Tipps – auch in schriftlicher Form-, sowie Hilfsmaterialien, damit Ihre Behandlung optimal und problemlos und für Sie so angenehm, wie möglich, verlaufen kann. Die Zahnspange wird ca. alle 4 Wochen Ihrem Behandlungsplan gemäß optimiert und angepasst. Der Behandlungsverlauf wird mit Fotos dokumentiert.
Hierbei achten wir sehr auf die Zahnhygiene um eventueller Kariesbildung, sowie Zahnfleischentzündungen entgegen zu wirken. Nach Behandlungsende entfernen wir Ihre Zahnspange, säubern und polieren Ihre Zähne. Oft machen wir, wenn gewünscht eine „ästhetische Optimierung“ – wir informieren Sie gerne. Sie werden mit einem wunderschönen Lächeln, mit viel Selbstbewußtsein unsere Ordination verlassen!

4. Retention

Die Retentionsphase kommt nach der aktiven kieferorthopädischen Behandlung. Sie dauert ca. 12-36 Monate nach der aktiven Phase. Man muss dazu verstehen, dass die Zähne in einer relativ kurzen Zeit durch die Zahnspange in eine neue Position bewegt worden sind. Sie stehen in dieser Position noch nicht so fest und müssen sich hier erst wieder festigen und stabil festwachsen. Hierzu dient die Phase der Retention in der verschiedene Kieferorthopädische Geräte eingesetzt werden können. Meist wird eine durchsichtige Kunststoffschiene verwendet, die einfach die Zähne an ihrem neuen Platz hält. Eine andere Form ist der eingeklebte Lingualbogen. Das ist ein dünner Metalldraht, der an der Innenseite der Unterkieferzähne befestigt wird, weil diese Zähne die Höchste Tendenz haben sich wieder zu bewegen. Auch andere Formen von Retentionsspangen sind möglich, die Art und die genaue Dauer der Tragezeit richten sich nach der korrigierten Fehlstellung bzw. den Lebensgewohnheiten des Patienten.

Kommentare sind geschlossen